Gottesdienstordnung

Abendmahl mit Kindern

Vor zwei Jahren gab es in der Gemeinde eine heftige Debatte um die Feier des Abendmahls. Mit einem sogenannten Richtungsbeschluss des Kirchenvorstands wurde dem Wunsch vieler Eltern, anderer Erwachsener und von Kindern entsprochen, gemeinsam mit den Kindern zum Abendmahl zu gehen. Jetzt hat der Kirchenvorstand Bilanz gezogen und diese auf der Gemeindeversammlung im August dargestellt.
Dabei kam heraus, dass die Praxis des Abendmahl mit Kindern für viele unbefriedigend war. Es war nicht immer klar, wie es um die Begleitung und Unterrichtung der Kinder für das Abendmahl stand. Theologisch besteht im KV Einigkeit, dass Teilnahme von Kindern möglich ist.
Die neue Regelung sieht vor, dass Kinder immer am Abendmahlstisch willkommen sind. Wollen getaufte Kinder Brot und Wein in Empfang nehmen, bitten wir die sie begleitenden Eltern, Paten oder Mitarbeiter, den Austeilenden ein Hinweis zu geben, dass das Kind das Abendmahl nimmt. Andernfalls werden Kinder gesegnet.
Für Jugendliche aus den Konfirmandengruppen gilt weiterhin, dass sie eingeladen sind, sobald das Thema Abendmahl im Unterricht besprochen worden ist. Das geschieht in der Regel im ersten halben Jahr.

Hartmut Sölter, Pastor

Stand 2008


Unterpunkte von Gottesdienste

Menü

Aktuelles

Links